Caritas in der Oberlausitz
.

Aktuelles


  Wir begrüßen die neue Leiterin unseres Kinderhauses in Kamenz

Am 28. Juni wurde Frau Jadwiga Rehde als neue Leiterin des Kinderhauses St. Bernhard in Kamenz von der Pfarrgemeinde St. Maria Magdalena begrüßt. In einem Kindergottesdienst segnete Herr Pfarrer Dr. Michael Kleiner Frau Rehde für ihren Dienst. Herr Bosch als Pfarrgemeinderatsvorsitzender und Frau Lukasch, Seelsorgehelferin der Pfarrei, wünschten Frau Rehde Gottes Segen und sagten Unterstützung bei dieser wichtigen Arbeit zu. Die anwesenden Kinder hießen Frau Rehde mit einer Rose willkommen.

xxxxxxx

  Pfändungsbeträge ändern sich zum 1. Juli 2015

Zum 1. Juli 2015 ändern sich die Pfändungsfreibeträge nach § 850c Abs.3 und Abs.1 und Abs. 2 Zivilprozessordnung. Bei Lohnpfändungen erhöht sich der Grundfreibetrag von 1.049,99 € auf 1.079,99 €  und bei einem pfändungsfreien Konto (P-Konto) von 1.045,04 € auf 1.073,88 €.

Die Änderungen der Freibeträge werden beim P-Konto durch das Kreditinstitut automatisch vollzogen. Ein Antrag muss nicht erneut gestellt werden.

Weitere Informationen zum P-Konto entnehmen Sie bitte dem Faltblatt.
 

  Stellenausschreibung: 
Krankenschwester/Altenpfleger in der ambulanten Pflege im Raum Kamenz gesucht

 

  Küche International 

Seit dem 13. Mai 2015 findet ein neues Angebot des Caritasverbandes Oberlausitz e.V., des Schulzentrums des Caritasverbandes für das Bistum Dresden-Meissen e.V. und der katholischen Pfarrgemeinde St. Petri statt. Durch das Projekt „Küche International“ wird interessierten Bürgern der Stadt Bautzen und Menschen aller Herkunft die Möglichkeit gegeben, gemeinsam verschiedene Gerichte aus aller Welt zu kochen. Das Ziel dieses Projektes ist es, Vorurteile und Ängste gegenüber dem „Fremden“ abzubauen und das interkulturelle Miteinander zu fördern. Die Teilnehmer konnten bereits einen kleinen Einblick in die afghanische Nationalküche gewinnen, was bei allen Lust auf mehr gemacht hat. Das Angebot findet mittwochs aller 14 Tage von 17 Uhr bis 21 Uhr statt. Die nächste Küche International wird einen Einblick in syrisches Kochen ermöglichen. 

Wo:  Wohnheim des Caritas-Schulzentrums Bautzen 
         Vor dem Schülertor 21/ Eingang Grollmußstraße 
Wann: mittwochs aller 14 Tage von 17 bis 21 Uhr 
Nächster Termin: 24. Juni 2015 
Teilnehmerbeitrag: 2,50 € 



 

Kindertrauergruppe in Kamenz beginnt

Am Dienstag, dem 9. Juni 2015, findet das erste Treffen der Kindertrauergruppe im Katholischen Kinderhaus St. Bernhard in 01917 Kamenz, Hohe Straße 2, statt. Wir beginnen um 17 Uhr und beenden die Gruppe um 19 Uhr. Die Trauergruppe trifft sich regelmäßig in monatlichem Abstand an 10 Abenden. 
Ganz herzlich sind Erwachsene mit ihren trauernden Kindern eingeladen, die ähnliches erlebt haben, das Gespräch und den Austausch untereinander suchen und in der Gruppe gern annehmen. 
In einem Vorgespräch wird vor dem ersten Treffen die individuelle Situation und das persönliche Bedürfnis des Kindes mit einem Erziehungsberechtigten besprochen. Nähere Informationen und Terminabsprachen über den Ambulanten Hospizdienst, Frau Marschler und Herrn Kreutzkam, unter der Telefonnummer 03578 3743 12 oder persönlich in Kamenz auf der Haydnstraße 8. 
 

Ein Ausflug zur Jakubzburg

Anfang Mai unternahmen hilfesuchende Menschen aus der Allgemeinen sozialen Beratung einen Ausflug zur Jakubzburg in Mortka. 

Sich auf den Weg machen, miteinander Gemeinschaft haben und etwas erleben, steht im Vordergrund solcher Unternehmungen. Neben einer Führung durch die Anlage mit vielen interessanten Informationen, gab es für die Teilnehmer ein Picknick, um dann gestärkt und mit neuen Eindrücken den Heimweg anzutreten. 


 

Spielsachen für das Begegnungszentrum Bautzen

Frühjahrsputz im Begegnungszentrum, aber oh je, fast alle Bobby car's und andere vierrädrigen Gefährten sind arg in die Jahre gekommen. Daraufhin, noch während des Putzens, eine spontane Anfrage an Frank Tyschler von Bällebad24, ob es irgendwo eine Hilfe geben könnte? 
Wie man sieht, hat es toll geklappt. Gestern durften die Kinder ihren neuen Fuhrpark einweihen und die ersten Runden gleich mal drehen. Vielen Dank an Herrn Tyschler von Bällebad24 für die schnelle, unkomplizierte und bunte Unterstützung. 
Franziska Hennig, Leiterin BGZ 
 

Kindertrauergruppe in Kamenz

Am Dienstag, dem 28. April 2015, wird um 17:30 Uhr im Katholischen Kinderhaus St. Bernhard in Kamenz, Hohe Straße 2, zu einem Informationsabend zum entstehenden Trauerkreis für Kinder und ihren Angehörigen ganz herzlich eingeladen. Es wird das Konzept vorgestellt und im Gespräch auf Fragen eingegangen. Der Trauerkreis soll zeitnah zu regelmäßigen Treffen zusammenkommen. 

Nähere Informationen erhalten Sie über den Ambulanten Hospizdienst in Kamenz unter der Telefonnummer: 03578 3743 12 
 

  Einladung zur Kleiderbörse im Gesundbrunnen am 11.April 2015
 

  Mitgliedertage 2015

Am 10. März 2015 fand im Katholischen Kindergarten St. Antonius in Schirgiswalde das erste diesjährige regionale Mitgliedertreffen statt. Zum Thema „Asylbewerber und Flüchtlinge“ hielt Herr Olaf Thiel, Sachgebietsleiter der Ausländerbehörde des Landkreises Bautzen, einen interessanten Vortrag. Den ca. 50 Mitgliedern und Gästen wurden die aktuellen Entwicklungen im Landkreis vorgestellt. Die Möglichkeit, Fragen an Herrn Thiel zu stellen, wurde rege genutzt. Im Anschluss wurden die Delegierten für die Delegiertenversammlung am 7. November 2015 gewählt. Mit aktuellen Informationen aus der Verbandsarbeit wurde das Treffen beendet. 

Weitere Treffen finden am 19. März in Kamenz, Straße der Einheit 2, und am 24. März im Katholischen Pfarramt Zittau, Lessingstraße 16, statt. Herzlich eingeladen sind neben den Mitgliedern auch am Thema Interessierte. 


 
 

  Begrüßung von Bernd Fischer in Ostritz als Pfarradministrator 
der Pfarrei „Mariä Himmelfahrt“ und Rektor im Kloster „St. Marienthal“

 

Am Samstag den 7. März 2015 wurde Pfarrer Bernd Fischer mit einer Messe in seiner neuen Gemeinde in Ostritz begrüßt. 
Im Namen der Mitarbeiter, Bewohner und Patienten des Ostritzer Caritas-Altenpflegeheimes, der Caritas-Sozialstation und des gesamten Caritasverbandes Oberlausitz e.V. überbrachte Heimleiter Hubertus Ebermann die besten Segenswünsche. Er brachte den Wunsch einer guten Zusammenarbeit zum Ausdruck. 
Im Anschluss an die Messe lud der neue Pfarrhaus-Herr zum gemeinsamen Beisammensein und näheren Kennenlernen ein. 

Wir erlebten unseren neuen Pfarrer an diesen Nachmittag einerseits als nachdenkenden und betenden Mann bei einem geistlichen Impuls. Andererseits sah man ihn später mit den Schuljungen Fußballspielen. 
 
 
 
  
 
 

  Einladung zum Weltkaffee

Am 6. März 2015 startete der Caritasverband Oberlausitz e.V. mit einem neuen Angebot. 
Jeden Freitag von 15-17 Uhr findet im Caritas-Begegnungszentrum ein Weltkaffee statt. 
Bürger aus Bautzen und Menschen aus aller Herren Länder, ob als Asylbewerber oder Flüchtling, als Ausländer oder Einheimischer, alle sind eingeladen, sich zu treffen und kennen zu lernen, bei einer Tasse Kaffee oder Tee miteinander ins Gespräch zu kommen und so deutlich zu machen: Wir leben in einer Welt und uns verbindet das Menschsein. 
Wo: Caritas-Begegnungszentrum, W.-Ostwald-Straße 43 in Bautzen 
Wann: jeden Freitag von 15-17 Uhr 
Informationen unter 03591 498240 


 

  Offizielle KFZ-Übergabe

Am 5. März wurde das neue Kfz der Beratungsstellen, ein Skoda Roomster,  offiziell an diese übergeben. Für die Neuanschaffung haben wir im Herbst einen Spendenaufruf gestartet. Insgesamt wurden 5.500,- € von 13 Firmen bzw. Privatpersonen gespendet. Freundlich unterstützt wurden wir von
• Sparkassenstiftung des Landkreises 
• Wohnungsbaugenossenschaft Einheit in Bautzen 
• Autohaus Handrik 
• Firma Nuck, Klose, Domaschke GbR 
• Bauservice Michael Pohl 
• Kupke & Partner GmbH 
• Schmautz Lederwaren 
• Frau Barbara Sachsse 
• Frau Dr. Sabine Balzer 
• Supervisorin und Beraterin Frau Veronika Deckwart 
• Frau Aquina Straube - Physiomed Bautzen 
• Frau Maria König – Signet Werbung Bautzen 
• Sanitär-Gas-Heizung Olaf Gersdorf 
Ein herzliches Dankeschön an alle! 
Das Fahrzeug wird vor allem in der aufsuchenden Sozialarbeit und Seniorenarbeit seinen Einsatz finden. 


 

  Deutschkurs für Asylbewerber und Flüchtlinge beginnt

Am Dienstag den 17.02.2015 beginnen in Bischofswerda und einen Tag später in Bautzen Sprachkurse für die Bewohner in den Asylbewerberheimen. 
Möglich werden diese Angebote durch eine Spende von Regiobus an den  Caritasverband Oberlausitz e. V. 
Unter Leitung von Katharina Straube, Auslandsgermanistin (M.A.),  können die Kursteilnehmer zweimal wöchentlich an den jeweiligen Standorten erste Kenntnisse in der deutschen Sprache erwerben. 
Dadurch werden die teilnehmenden Personen befähigt, sich bei Behörden, Ärzten oder aber auch mit Einheimischen zu verständigen. Somit wird nicht nur die Integration der Asylbewerber und Flüchtlinge gefördert, auch besteht die Möglichkeit, kulturelle Missverständnisse auf Seiten der Deutschen und anderer Nationen zu vermeiden. 
 
 

  Ein Kinobesuch dank Sponsor

Einen besonderen Nachmittag erlebten die Senioren und Hilfesuchenden des Caritasverbandes. Sie waren eingeladen zu dem Kinofilm „Honig im Kopf“. Möglich wurde diese Veranstaltung durch die Initiative und Spende von Frank Tyschler, dem Inhaber von "Koenig-Tom-Bällebad 24" in Bautzen. Er begrüßte vor dem Film die Besucher und warb noch einmal für die Auseinandersetzung mit dem Thema des Filmes. 
Für die meisten Teilnehmer war es ein Kinobesuch nach vielen Jahren. Mit einem Applaus dankten sie dem freundlichen Spender. 


 

  Seniorenarbeit 2015: Gemeinsam durchs Jahr

Neben guter Pflege und Beratung wollen wir durch unsere Angebote Senioren die Möglichkeit bieten, Gemeinschaft zu erleben und Freude zu erfahren. So finden monatliche Kaffeerunden in den Regionen Bautzen, Kleinwelka/Radibor und Wilthen statt. Sie sind für alle Interessierten offen. 
Neben dem gemeinsamen Kaffeetrinken werden unterschiedliche Themen behandelt, zu denen häufig Referenten eingeladen sind. 

Hier finden Sie die Jahrespläne der einzelnen Regionen. 

Jahresplan Bautzen
Jahresplan Kleinwelka/Radibor
Jahresplan Wilthen
 

  Neujahrstreffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Hospizdienst der Caritas


Am Samstag, dem 10. Januar 2015, trafen sich 20 ehrenamtliche Mitarbeiter des Caritas Hospizdienstes  in Kamenz  zu ihrem jährlichen Start ins neue Jahr. Neben dem persönlichen Austausch untereinander, stand inhaltlich das Thema „Begegnung mit an Demenz erkrankten Menschen - Validation“  im Mittelpunkt. Frau Silvia Bräuer, Leiterin des Caritas-Altenpflegeheimes St. Antonius in Schirgiswalde, wies auf  besondere Formen in der Kommunikation hin und kam mit den Ehrenamtlichen in regen Austausch. 
Menschen von vorn ansprechen, kurze Sätze bilden, keine „Warum-Fragen“ stellen, positive Antworten formulieren und Verhaltensweisen von kranken Menschen so annehmen, wie sie sind, stand im Mittelpunkt. Selbst sensibel und authentisch zu sein, ist dabei die größte Herausforderung in der Begegnung mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Ich selbst muss mich einlassen und den Anderen annehmen können. 
Wie wichtig dabei die Biographiearbeit ist, wurde von Frau Bräuer in besondere Weise herausgestellt. Verhaltensweisen, die in der Kindheit und als junger Erwachsener prägend waren, sind gespeichert und für den kranken Menschen oft präsent. Auch, wenn er es nicht mehr selbst äußern kann. Dieses zu erspüren und aufzugreifen, ist im privaten Bereich, bei der Arbeit im Pflegebereiche und bei den Besuchen von Menschen in ihrer letzten  Lebensphase immer von großer Wichtigkeit.
Zum Abschluss des Tages wurde festgestellt, dass in unserem Leben  ein bewusster und zugewandter Umgang im alltäglichen Leben viele Missverständnisse und Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich gar nicht erst aufkommen lassen. Ein für alle Anwesenden gelungener und sehr ansprechender Tag.
Wer Interesse zum Hospizdienst hat oder Informationen  darüber wünscht, kann sich bei der Caritas in Kamenz, Haydnstraße 8 oder telefonisch  unter 03578-374312 melden.
 

  Jahresthema der Caritas 2015

8.1.2015 - Hilf mit, den Wandel zu gestalten - Fülle dein Land mit Leben 

Nirgendwo wird mehr von den Bürgern selbst angepackt, als auf dem Land. Gemeinsames Engagement und die schlichte Notwendigkeit zum Handeln macht die Menschen dort ungemein kreativ. Sie müssen sich nur finden, zusammen tun und beharrlich sein. Unsere Videoreihe zur Kampagne erzählt Geschichten, die der Wandel schreibt! 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 

 

 


 

 





 
.Beratung und Hilfe
Online-Beratung

Online-Beratung für Schuldner
Kampagne - Kein Raum für Mißbrauch
.Jobs mit Zukunft - Berufewegweiser der Caritas
Der Bundes-
freiwilligendienst bei der Caritas

.mehr
Informationen
.Caritas information
der Rundbrief für Mitglieder und Interessierte

 

.Sozialcourage
Magazin für soziales Handeln

.Familienferienstätte "St. Ursula" in Naundorf
.


Ökumenischer
Domladen Bautzen



Telefonseelsorge Oberlausitz
 
.Jahresthema 2015:
Hilf mit, den Wandel zu gestalten
Familienurlaub 2015 - Förderung durch den Freistaat Sachsen - weitere Infos hier

Spendenkonto
.Möbeldienst
Online-Katalog
.ambulante Pflege - unsere Sozialstationen
.Leitbild der Caritas
.Leitbild der Caritas im Bistum Dresden-Meißen
.Videos
.Jobbörse
.Der Verband
Vorstand
Satzung
Organigramm
Mitglied werden
Impressum
.Chronik
.Kontakt

.caritative Einrichtungen in der Oberlausitz
.Caritasverbände 
im Bistum Dresden-Meißen
Carinet-Zugang für
Mitarbeiter der Caritas
.Forum Bildung
Das Portal für Bildungveranstaltungen der Caritas
in der Region Ost
.Dokumente
aktualisiert
23. Juni 2010
..Archiv
 Pressemeldungen