Caritas in der Oberlausitz
.

Aktuelles

Caritasverband Oberlausitz bietet Vorbereitungskurs zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen 2015 an

23. Oktober 2014 - Einen Vorbereitungskurs  zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen bietet der Caritasverband Oberlausitz im Februar 2015 an. 

In der Zeit vom 04. Februar bis 10. März 2015 findet der Grundkurs „Begleiten lernen“ statt. Eingeladen sind Frauen und Männer, die sich die Mitarbeit im Hospizdienst vorstellen können, Interessierte sowie Pflegefachkräfte. 

Anmeldung über : Haus der Caritas, Haydnstraße 8, 01917 Kamenz, Telefon: 03578 374312

Hier finden Sie den Flyer mit weiteren Informationen. 


Verleihung der Annanmedaille an Schwester Christamaria Krahl
 

Am 08. Oktober wurde die Ordensschwester Christamaria Krahl für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit beim Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst unseres Verbandes mit der Annenmedaille ausgezeichnet. 

Schwester Christamaria versteht es immer wieder, einfühlsam, respektvoll und tolerant auf Menschen in ihrer letzten Lebensphase einzugehen. Dies geschieht in der Häuslichkeit oder im Pflegeheim. Sie steht  in der sensiblen Zeit den schwerstkranken und sterbenden Menschen bei und bezieht auch die Angehörigen mit ein.
Größte Verlässlichkeit, ständige Einsatzbereitschaft und Kontinuität in dieser ehrenamtlichen Tätigkeit zeichnen Schwester Christamaria die Jahre über im Besonderen aus.
Der Festakt fand im Gymnasium Dresden Bühlau statt. Die Verleihung nahm Herr Michael Bockting vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales vor.  Schüler des Gymnasiums hatten die Laudationen für die Geehrten gehalten. 
Die Medaille aus Meissener Porzellan ist nach der wohltätigen Kurfürstin Anna von Sachsen (1532-1585) benannt und wird jährlich für uneigennützige Dienste für die Gemeinschaft vergeben.


Bilder: Rafael Ledschbor
 
 

Vielen Dank an König Tom

10. September 2014 - Bei unserem letzten Familientag am 2. September, erwartete mich als Leiterin des Begegnungszentrums im Bautzener Gesundbrunnen ganz unerwartet eine besondere Aufgabe: Frank Tyschler nominierte mich zu einer „Ice bucket challenge“. Eine Spende von 250 € sollte unserem BGZ zugute kommen. 

Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen und nahm die Herausforderung gern an. Mit sehr viel Spaß und Schadenfreude schütteten die Kinder des Kindertreffs dann eiskaltes Wasser über meinen Kopf.

>>hier das Video

Heute lösten Frank Tyschler und Johann Haslberger ihr Versprechen ein und überbrachten uns den Scheck.

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Herrn Tyschler, Inhaber der Firma „König-Tom-Bällebad 24“ in Bautzen und Mitglied der Lions Lusatia, der nun schon mehrfach mit großem Engagement und tollen Ideen unsere Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen unterstützt!

Franziska Hennig
Schwangerschaftsberatung


 

Besuch in der Kelterei

Zu einem tollen Ausflug am Ende der Ferien, wurden Kinder aus dem Begegnungszentrum der Caritas eingeladen. 
Treffpunkt war die Kelterei der Familie Kitsche in Lauba. 2 Stunden lang streiften wir durch die Abfüllhalle und durften hautnah miterleben, was es alles braucht, um eine leere Mehrwegflasche wieder mit frischem Saft zu füllen. 

Zum Schluss gab es noch eine Verkostung, bei der die Kinder raten mussten, welcher Saft sich wohl in der Flasche versteckt hält. Sehr interessant und vor allem sehr lecker.

Toll, dass jeder noch eine Flasche als Geschenk mit auf den Weg bekam.

Vielen Dank an Frau Kathleen Kitsche, die mit dieser Führung durch die Familienkelterei den Kindern ein schönes Ferienerlebnis verschaffte. 
 

Ausflug ehrenamtlicher Mitarbeiter

Am 20. August unternahmen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Begegnungsstätte Wilthen einen Ausflug zum Monumentberg in Groß-Radisch. Dieser Tag sollte ein Dankeschön für das Engagement sein, das die sechs Frauen das ganze Jahr aufbringen, um die Angebote in der Begegnungsstätte machen zu können. 

Sie bietet an verschiedenen Tagen die Möglichkeit, sich mit anderen Menschen zu treffen und verschiedenen Interessen nachzugehen. Dabei spielen weder Alter, Herkunft oder Religion eine Rolle. Jeder Gast ist herzlich willkommen. 
Die Begegnungsstätte befindet sich in der Karl-Marx-Straße 26 in Wilthen. 

 Bild: privat 
 

7. Ostsächsischer Hospiztag in Görlitz

22. August 2014 - Am 14. November 2014 findet in Görlitz der 7. Ostsächsische Hospiztag von 14 Uhr bis 20 Uhr statt. Er steht unter dem Thema "LebensWERT" in Angesicht des demografischen Wandels und bietet neben dem Hauptreferat von Prof. Dr. theol. Dr. rer. soc. Reimer Gronemeyer weitere Workshops und ein Theaterstück an. 

Das Programm und weitere Informationen können Sie dem Flyer entnehmen. Die Anmeldung kann online unter www.hospizdienst-goerlitz.de oder schriftlich mit diesem Formular erfolgen. 

Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Ambulanten Hospizdienst in Kamenz unter 03578 3743 12. 

>> Flyer und Anmeldeformular hier 
 

Familienfreizeit in Melaune


Bilder: privat 

Vom 4.8.-7.8.2014 waren 23 Kinder und 9 Erwachsene auf unserer diesjährigen Familienfreizeit unterwegs. Ziel war nun schon zum vierten Mal die evangelische Jugendscheune in Melaune. 

Tage voller Erlebnisse und vieler Eindrücke liegen hinter uns. Wandern, ein Besuch auf einem Bauernhof, Lagerfeuer, Schatzsuche, Trampolin, Inline skaten, basteln und natürlich auch eine Nachtwanderung, waren dabei. 

Besonderen Dank an den Lions Club Lusatia, der unsere Freizeit mit einer großzügigen Spende unterstützt hat. So konnten viele Kinder ein paar Tage auf Reise sein und dadurch ein tolles Ferienerlebnis mitnehmen. 
 

Senioren-Kaffeerunde

29.Juli 2014 - Am Mittwoch betätigten sich über 20 Patienten der Sozialstation Bautzen-Kamenz sportlich. Im Rahmen der monatlichen Kaffeerunden für Senioren besuchte die Gruppe das Bischof-Benno-Haus Schmochtitz. An der Kegelbahn gab es zunächst eine leibliche Stärkung, um dann, trotz Gebrechen und Handicaps, eine ruhige Kugel zu schieben. Diese Veranstaltungen sollen die Senioren mobilisieren und einer Vereinsamung im Alter vorbeugen. 

Bilder: privat 

 
Ausflug der Besucher des Caritas-Tagestreffs

7. Juli 2014 - In der vergangenen Woche unternahmen die Besucher des Caritas-Tagestreffs einen Ausflug nach Mortka. 

Mit diesem Gruppenangebot werden Menschen betreut, die aufgrund von eingeschränkten Alltagskompetenzen niederschwellige Betreuungsleistungen durch die Pflegekasse erhalten. 

Von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 - 15 Uhr können sie diese Möglichkeit nutzen und Angehörige von an Demenz erkrankten Personen ihre Lieben in Obhut geben. Ein Hol- und Bringedienst wird angeboten. Kontakt über die Sozialstation unter 03591 498288. 

Bild: privat 
 
 
 
 

Hoffest im Gesundbrunnen

 17. Juni 2014 - Gestern fand das Hoffest im Begegnungszentrum der Caritas in Bautzen Gesundbrunnen statt. 

Zahlreiche Anwohner, jung und alt, folgten der Einladung der Caritas. Die verschiedenen Gruppen im Begegnungszentrum halfen bei der Durchführung des Festes und trugen zu einem gelungenen Nachmittag bei. Neben dem gemeinsamen Kaffeetrinken spielte bei einem Quiz natürlich die Fußball-Weltmeisterschaft eine Rolle. Die Gäste hatten hier die Möglichkeit, Wetten abzuschließen, wer "Ihr" Fußball-Weltmeister wird. 

Frau Natusch vom Eine-Welt-Laden Bautzen konnte zu den anderen Regionen der Welt eine Brücke schlagen. Die Kinder und Erwachsenen hatten die Möglichkeit, aus Kakao-Bohnen Schokolade herzustellen und sich über die Kakao-Produktion im Herkunftsland zu informieren. 

Nach dem Verzehr der gegrillten Bratwürste endete das Hoffest und viele Teilnehmer äußerten , daß es ihnen sehr gut gefallen hat und daß es ein solches Fest öfter geben sollte. Unser besonderer Dank gilt allen, die das Fest mit vorbereitet und gestaltet haben. 
 
 

Sommerfest mit Frau Staatsministerin Christine Claus

12. Juni 2014 - Die Alltagsbegleiter des Caritasverbandes waren  gestern mit einigen zu Begleitenden zum diesjährigen Sommerfest nach Dresden eingeladen. 


Staatsministerin Christine Claus im Gespräch mit Nutzern und Alltagsbegleitern aus Bautzen 

Im Mittelpunkt stand der Dank an die Alltagsbegleiter für ihre Tätigkeit. Gleichzeitig bestand die Möglichkeit, die bisher gemachten Erfahrungen an die Verantwortlichen des Projektes weiter zu geben und Schwierigkeiten zu benennen, die es bei der Durchführung der einzelnen Projekte gibt. 

Im Anschluss an den fachlichen Teil waren die Gäste des Sommerfestes zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Dabei nutzte die Staatsministerin die Gelegenheit, sowohl mit Nutzern wie auch mit Alltagsbegleitern und Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen. 

Das Projekt „Ruheständler als Alltagsbegleiter“ läuft beim Caritasverband seit Anfang des Jahres in Bautzen. Dabei werden ältere Menschen, die noch keine Pflegestufe zuerkannt bekommen haben, bei der Bewältigung des Alltags unterstützt. Dazu gehören ein gemeinsamer Einkauf genauso dazu wie ein Theaterbesuch oder ein Besuch bei einem ehemaligen Kollegen. 

Senioren, die das Projekt für sich nutzen wollen, können sich gern unter  03591 498240 melden. 
 

Kaffeerunde der besonderen Art für Senioren 

15. April 2014 - Heute fand eine Kaffeerunde der besonderen Art für Senioren in Bautzen statt. Sie waren eingeladen in die Räume des Caritas-Schulzentrums für Sozialwesen. 

Schülerinnen und Schüler der Sozialassistenten-Klasse gestalteten den Senioren einen kurzweilieg Nachmittag. Nicht nur für das leibliche Wohl hatten sich die Jugendlichen gesorgt, sondern auch ein kleines Programm einstudiert. 

Am Ende der Kaffeestunde halfen die Schüler den Senioren bei der Gestaltung eines Erinnerungsgeschenkes. Beschenkt waren jedoch nicht nur die Senioren, sondern auch die Schüler durch die Begegnung mit der generation der hochbetagten Menschen. 
 
 

Mitgliedertreffen der Caritas in Schirgiswalde 

7. April 2014 - Morgen findet das Treffen der Mitglieder des Caritasverbandes Oberlausitz in der Region Bautzen statt. Die Veranstaltung beginnt am 8.4.2014 um 17 Uhr im Katholischen Kinderhaus in Schirgiswalde, Bahnhofstraße 5. Treffen fanden in Kamenz und Zittau inzwischen schon statt. 

Neben Informationen zum Verbandsleben und Wahl der Delegierten für die Versammlung am 8. November 2014, steht der Erkundungsprozess des Bistums im Mittelpunkt. Bischof Dr. Heiner Koch hat die große Verschiedenheit im Bistum bewogen, regional zu schauen, wer wir als Kirche sind und welchen Auftrag die Kirche wahrnehmen will. Caritas als Teil der Kirche ist aufgefordert, sich an diesem Prozess zu beteiligen. 

Als Referent an diesem Abend wird Herr Dr. Christian März aus dem Bischöflichen Ordinariat fungieren.

Bild vom Treffen in Kamenz: A. Rentsch 

Gemeinsame Ferienfreizeit im Sommer 2014

20. März 2014 - Unterwegs sein, Zeit haben, Urlaub mit der Familie machen…wer möchte das nicht gern. 
Seit vielen Jahren lädt der Caritasverband Oberlausitz e.V. größere Schulkinder und  Familien zu einer gemeinsamen Ferienfreizeit in den Sommerferien ein. 

Um dies zu gewährleisten, sind wir jedes Jahr auf verschiedene Spendentöpfe angewiesen, um den Eigenanteil für die Familien so gering wie möglich zu halten. 

Deshalb haben  wir uns sehr gefreut, dass uns der Lions Club / Bautzen- Lusatia, die Möglichkeit gab, die Arbeit der Caritas und besonders unser Begegnungszentrum im Wohngebiet Gesundbrunnen vorzustellen. 

Am 14.3.2014 überreichten uns Herr David Brettel als amtierender Vorsitzender des Clubs und Herr Axel Jäckel einen Scheck in Höhe von 1000 €. 

Dieser Betrag wird vollständig in die Finanzierung der diesjährigen Freizeit einfließen. 

Ganz herzlich möchten wir uns auch im Namen der teilnehmenden Familien für diese Unterstützung bedanken. 
Wir freuen uns schon jetzt auf ein paar schöne gemeinsame Tage im Sommer. 

Mitgliedertreffen der Caritas in den Regionen

13. März 2014 - Der Caritasverband Oberlausitz e.V. lädt wie in jedem Jahr im Frühjahr seine Mitglieder ein, um über die verbandliche Arbeit zu informieren, Anregungen der Mitglieder aufzunehmen und Vertreter zu wählen, die diese Region zur Mitgliederversammlung vertreten. 

Außerdem gibt es ein Thema, mit dem sich die Anwesenden auseinandersetzen. In diesem Jahr steht der Erkundungsprozess des Bistums im Mittelpunkt. Bischof Dr. Heiner Koch hat die große Verschiedenheit im Bistum bewogen, regional zu schauen, wer wir als Kirche sind und welchen Auftrag die Kirche wahrnehmen will. Caritas als Teil der Kirche ist aufgefordert, sich an diesem Prozess zu beteiligen. 

Als Referent an diesen Abenden wird Herr Dr. Christian März aus dem Bischöflichen Ordinariat fungieren. 
Termine sind für die: 

Region Kamenz am 20.3.2014  um 17 Uhr, Begegnungsstätte Kamenz, Straße der Einheit 2 

Region Zittau am 1.4.2014 um 16 Uhr, Gemeindezentrum Zittau, Lessingstraße 16 

Region Bautzen am 8.4.2014 um 17 Uhr, Katholisches Kinderhaus Schirgiswalde, Bahnhofstraße 5 

Neben den Mitgliedern sind Interessierte ganz herzlich eingeladen! 
 

Tagung: "Hartz IV - Bilanz und Ausblick nach 10 Jahren" 

28. Januar 2014 - Unter dem Motto "Hartz IV – Bilanz und Ausblick nach 10 Jahren" laden der Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen und die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung am 22. März zu einer Tagung nach Dresden, Schützenhofstraße 36, ein. 

Neben Vorträgen zu den Auswirkungen der Hartz IV-Gesetzgebung soll über Erfahrungen und über die Weiterentwicklung des Sozialgesetzbuches (SGB) II diskutiert werden. Anliegen der Tagung ist es, wichtige Akteure im SGB II-System zusammenzubringen. 

Kontakt und Infos: Caritasverband für das Bistum Dresden-Meißen, Andrea Fiedler, Tel. 0351 4983732, E-Mail: fiedler@caritas-dicvdresden.de 

>> Einladung und Programm der Tagung hier
 

Eigenverantwortung stärken: Freie Wohlfahrtspflege in Sachsen fordert den Erhalt des Subsidiaritäsprinzips 

22. Januar 2014 - Mangelnde Finanzierung sozialer Arbeit bei gleichzeitiger Überreglementierung haben die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen (Liga) beklagt. 

Über 20 Jahre nach der Wiedervereinigung würden die Wohlfahrtsverbände von der Politik oft nur als Bittsteller wahrgenommen, sagte der scheidende Vorsitzende der Liga, Rüdiger Unger, bei der Vorstellung des 6. Wohlfahrtsberichtes am 23. Januar in Dresden. Unger forderte ein klares Bekenntnis der Politik zum Subsidiaritätsprinzip. 

>> mehr 
 

Das Licht nicht unter den Scheffel stellen: Treffen der Hospizkoordinatoren in Dresden 

22. Januar 2014 - In der Geschäftsstelle des Diözesancaritasverbandes in Dresden haben sich heute erstmals die Koordinatoren der ambulanten Hospizdienste von Caritas, Diakonie und Paritätischer Wohlfahrtsverband in Sachsen zu einem gemeinsamen Austausch getroffen. 

Unter dem Titel "Das Licht nicht unter den Scheffel stellen" standen Rhetorik und Präsentationstechniken im Mittelpunkt der Tagung. Referentin war die Berliner Theologin und Kommunikationstrainerin Katharina Strahlenbecher (im Bild links), die die Teilnehmenden zu einer konzeptionellen und öffentlichkeitswirksamen Kommunikation mit den Bezugsgruppen der ambulanten Hospizdienste ermutigte. 
 

Projekt Alltagsbegleitung hat begonnen 

20. Januar 2014 - Mit Beginn des neuen Jahres konnte im Caritasverband Oberlausitz e.V. das Projekt „Alltagsbegleiter“ im Landkreis Bautzen begonnen werden. 

Das vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz aufgelegte und durch die Sächsische Aufbaubank finanzierte Projekt dient der Förderung von Ruheständlern als Alltagsbegleiter. 

Aufgabe ist es, betagten, aber noch nicht pflegebedürftigen Menschen im Alltag in der eigenen Häuslichkeit zur Seite zu stehen. 

Die Unterstützung kann sehr vielseitig aussehen: die Begleitung zum Einkauf, kleine Hilfen im Haushalt, Spaziergänge und das Vorlesen aus der Zeitung gehören ebenso dazu wie die Begleitung beim Kirchgang oder der Besuch bei Angehörigen und Freunden - alles was soziale Isolation verhindert und den Verbleib in der eigenen Wohnung verlängern hilft. 

Die Alltagsbegleiter erhalten für ihre ehrenamtliche Arbeit eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 80 € pro Monat. Dafür engagieren sie sich 32 Stunden im Monat. 

Jeder und jede Person, die sich als Alltagsbegleiter engagieren möchte - aber auch nicht pflegebedürftige Senioren, die gern die genannten Dienste in Anspruch nehmen möchten, können sich jetzt im Haus der Caritas, Kirchplatz 2 in Bautzen melden (03591 498240 - Andreas Deckwart). 
 

Für Respekt und Toleranz - Zittauer Kinderhaus St. Antonius mit dem Titel "Unternehmen für Toleranz" geehrt

20. Januar 2014 - Das Christliche Kinderhaus St. Antonius in Zittau hat am 20. Januar den Preis "Unternehmen für Toleranz" erhalten. Der Preis wurde zum zweiten Mal vom sächsischen Verein „Arbeit und Leben“ verliehen, der Unternehmen und Einrichtungen auszeichnet, die interkulturelle Begegnungen ermöglichen, Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Migrationshintergrund schaffen und deren Belegschaft hinter einer offenen und toleranten Unternehmenskultur stehen. 

Den Preis nahm die Leiterin von St. Antonius, Claudia Gomille, von der Vorsitzenden des Vereins „Arbeit und Leben“, Iris Kloppich, und dem sächsischen Ausländerbeauftragten, Martin Gillo, entgegen. 
 

Klima, Flucht, Konsumverhalten: Jeder trägt Verantwortung - Caritas-Jahreskampagne 2014 eröffnet 

8. Januar 2014 - Die globale Verantwortung eines jeden einzelnen ist das Jahresthema der deutschen Caritas, das heute offiziell eröffnet wurde. Unter dem Motto "Weit weg ist näher als du denkst" will der katholische Wohlfahrtsverband somit auf die weltweiten Verflechtungen, aber auch auf die zunehmenden Spannungen zwischen arm und reich hinweisen. In einer globalisierten Welt gehe Nachbarschaft über Ländergrenzen hinweg, betonte Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich. Wenn es darum geht, eine gerechte Welt zu bauen, trage jeder Verantwortung. 

>> mehr

www.globale-nachbarn.de

Schuldnerberatung in Kamenz: neue Sprechzeiten 

3. Januar 2014 - Die Soziale Schuldnerberatung in Kamenz ist ab sofort zu folgenden Sprechzeiten zu erreichen: 

Montag:    13 bis 17 Uhr 
Dienstag:    9 bis 12 Uhr (offene Sprechzeit) und 13 bis 16 Uhr 
Freitag:       9 bis 12 Uhr 

Informationen zum P-Konto finden Sie >> hier
 

Erzieher / Erzieherin gesucht 

21. Dezember 2013 - Für unser Kinderhaus "St. Bernhard" in Kamenz suchen wir ab sofort einen Erzieher / eine Erzieherin. 

Mehr zur Ausschreibung finden Sie >>hier
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 


 
.Alle Hilfen auf einen Blick
Online-Beratung

Online-Beratung für Schuldner
Kampagne - Kein Raum für Mißbrauch
.Jobs mit Zukunft - Berufewegweiser der Caritas
Der Bundes-
freiwilligendienst bei der Caritas

.mehr
Informationen
.Caritas information
der Rundbrief für Mitglieder und Interessierte
CaritasRegional
 
.Sozialcourage
Magazin für soziales Handeln
.Familienferienstätte "St. Ursula" in Naundorf
.Familienurlaub 2014 - Förderung durch den Freistaat Sachsen - weitere Infos hier

Ökumenischer
Domladen Bautzen

Nach dem gewaltigen Tropensturm Haiyan auf den Philippinen leistet Caritas international Nothilfe. 
Helfen Sie den Opfern der Katastrophe!
 
.Jahresthema 2014: Weit weg ist näher als Du denkst
Beratung und Hilfe
Spendenkonto
.Möbeldienst
Online-Katalog
.ambulante Pflege - unsere Sozialstationen
.Sozialkaufhaus Bautzen
.Leitbild der Caritas
.Leitbild der Caritas im Bistum Dresden-Meißen
.Videos
.Jobbörse
.Der Verband
Vorstand
Satzung
Organigramm
Mitglied werden
Impressum
.Chronik
.Kontakt

.caritative Einrichtungen in der Oberlausitz
.Caritasverbände 
im Bistum Dresden-Meißen
Carinet-Zugang für
Mitarbeiter der Caritas
.Forum Bildung
Das Portal für Bildungveranstaltungen der Caritas
in der Region Ost
.Dokumente
aktualisiert
23. Juni 2010
..Archiv
 Pressemeldungen