Caritas in der Oberlausitz
.

Aktuelles


  Deutschkurs für Asylbewerber und Flüchtlinge beginnt

Am Dienstag den 17.02.2015 beginnen in Bischofswerda und einen Tag später in Bautzen Sprachkurse für die Bewohner in den Asylbewerberheimen.
Möglich werden diese Angebote durch eine Spende von Regiobus an den  Caritasverband Oberlausitz e. V. 
Unter Leitung von Katharina Straube, Auslandsgermanistin (M.A.),  können die Kursteilnehmer zweimal wöchentlich an den jeweiligen Standorten erste Kenntnisse in der deutschen Sprache erwerben.
Dadurch werden die teilnehmenden Personen befähigt, sich bei Behörden, Ärzten oder aber auch mit Einheimischen zu verständigen. Somit wird nicht nur die Integration der Asylbewerber und Flüchtlinge gefördert, auch besteht die Möglichkeit, kulturelle Missverständnisse auf Seiten der Deutschen und anderer Nationen zu vermeiden.
 
 

  Ein Kinobesuch dank Sponsor

Einen besonderen Nachmittag erlebten die Senioren und Hilfesuchenden des Caritasverbandes. Sie waren eingeladen zu dem Kinofilm „Honig im Kopf“. Möglich wurde diese Veranstaltung durch die Initiative und Spende von Frank Tyschler, dem Inhaber von "Koenig-Tom-Bällebad 24" in Bautzen. Er begrüßte vor dem Film die Besucher und warb noch einmal für die Auseinandersetzung mit dem Thema des Filmes. 
Für die meisten Teilnehmer war es ein Kinobesuch nach vielen Jahren. Mit einem Applaus dankten sie dem freundlichen Spender.


 

  Seniorenarbeit 2015: Gemeinsam durchs Jahr

Neben guter Pflege und Beratung wollen wir durch unsere Angebote Senioren die Möglichkeit bieten, Gemeinschaft zu erleben und Freude zu erfahren. So finden monatliche Kaffeerunden in den Regionen Bautzen, Kleinwelka/Radibor und Wilthen statt. Sie sind für alle Interessierten offen.
Neben dem gemeinsamen Kaffeetrinken werden unterschiedliche Themen behandelt, zu denen häufig Referenten eingeladen sind. 

Hier finden Sie die Jahrespläne der einzelnen Regionen. 

Jahresplan Bautzen
Jahresplan Kleinwelka/Radibor
Jahresplan Wilthen
 

  Neujahrstreffen der ehrenamtlichen Mitarbeiter im Hospizdienst der Caritas


Am Samstag, dem 10. Januar 2015, trafen sich 20 ehrenamtliche Mitarbeiter des Caritas Hospizdienstes  in Kamenz  zu ihrem jährlichen Start ins neue Jahr. Neben dem persönlichen Austausch untereinander, stand inhaltlich das Thema „Begegnung mit an Demenz erkrankten Menschen - Validation“  im Mittelpunkt. Frau Silvia Bräuer, Leiterin des Caritas-Altenpflegeheimes St. Antonius in Schirgiswalde, wies auf  besondere Formen in der Kommunikation hin und kam mit den Ehrenamtlichen in regen Austausch. 
Menschen von vorn ansprechen, kurze Sätze bilden, keine „Warum-Fragen“ stellen, positive Antworten formulieren und Verhaltensweisen von kranken Menschen so annehmen, wie sie sind, stand im Mittelpunkt. Selbst sensibel und authentisch zu sein, ist dabei die größte Herausforderung in der Begegnung mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Ich selbst muss mich einlassen und den Anderen annehmen können. 
Wie wichtig dabei die Biographiearbeit ist, wurde von Frau Bräuer in besondere Weise herausgestellt. Verhaltensweisen, die in der Kindheit und als junger Erwachsener prägend waren, sind gespeichert und für den kranken Menschen oft präsent. Auch, wenn er es nicht mehr selbst äußern kann. Dieses zu erspüren und aufzugreifen, ist im privaten Bereich, bei der Arbeit im Pflegebereiche und bei den Besuchen von Menschen in ihrer letzten  Lebensphase immer von großer Wichtigkeit.
Zum Abschluss des Tages wurde festgestellt, dass in unserem Leben  ein bewusster und zugewandter Umgang im alltäglichen Leben viele Missverständnisse und Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich gar nicht erst aufkommen lassen. Ein für alle Anwesenden gelungener und sehr ansprechender Tag.
Wer Interesse zum Hospizdienst hat oder Informationen  darüber wünscht, kann sich bei der Caritas in Kamenz, Haydnstraße 8 oder telefonisch  unter 03578-374312 melden.
 

  Jahresthema der Caritas 2015

8.1.2015 - Hilf mit, den Wandel zu gestalten - Fülle dein Land mit Leben 

Nirgendwo wird mehr von den Bürgern selbst angepackt, als auf dem Land. Gemeinsames Engagement und die schlichte Notwendigkeit zum Handeln macht die Menschen dort ungemein kreativ. Sie müssen sich nur finden, zusammen tun und beharrlich sein. Unsere Videoreihe zur Kampagne erzählt Geschichten, die der Wandel schreibt! 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 


 
.Alle Hilfen auf einen Blick
Online-Beratung

Online-Beratung für Schuldner
Kampagne - Kein Raum für Mißbrauch
.Jobs mit Zukunft - Berufewegweiser der Caritas
Der Bundes-
freiwilligendienst bei der Caritas

.mehr
Informationen
.Caritas information
der Rundbrief für Mitglieder und Interessierte

 
.Sozialcourage
Magazin für soziales Handeln
.Familienferienstätte "St. Ursula" in Naundorf
.Familienurlaub 2015 - Förderung durch den Freistaat Sachsen - weitere Infos hier

Ökumenischer
Domladen Bautzen

Telefonseelsorge Oberlausitz
 
.Jahresthema 2015: Hilf mit, den Wandel zu gestalten
Beratung und Hilfe
Spendenkonto
.Möbeldienst
Online-Katalog
.ambulante Pflege - unsere Sozialstationen
.Sozialkaufhaus Bautzen
.Leitbild der Caritas
.Leitbild der Caritas im Bistum Dresden-Meißen
.Videos
.Jobbörse
.Der Verband
Vorstand
Satzung
Organigramm
Mitglied werden
Impressum
.Chronik
.Kontakt

.caritative Einrichtungen in der Oberlausitz
.Caritasverbände 
im Bistum Dresden-Meißen
Carinet-Zugang für
Mitarbeiter der Caritas
.Forum Bildung
Das Portal für Bildungveranstaltungen der Caritas
in der Region Ost
.Dokumente
aktualisiert
23. Juni 2010
..Archiv
 Pressemeldungen